Fr

07

Jul

2017

Und so sehen sie aus

Di

16

Mai

2017

Moritz Holler im WDR über Orsolya Kalász' "Das Eine"

http://www1.wdr.de/kultur/buecher/orsolya-kalasz-das-eine-104.html

Mi

05

Apr

2017

Alexandru Bulucz über Das Eine auf Signaturen (03.04.2017)

Mo

20

Mär

2017

Lyrik-Empfehlungen 2017

BRUETERICH PRESS steht mit Orsolya Kalász und Andrew Duncan auf der Liste der Lyrik-Empfehlungen 2017 - hurra!

Link hier

Di

14

Mär

2017

Jan Kuhlbrodt auf Signaturen über Cyrus Consoles "Brief Under Water"

So

05

Mär

2017

Andreas Kohm auf Literatur & Kunst über Tom Schulz und Orsolya Kalàsz

Mi

01

Feb

2017

Marie Luise Knott im Perlentaucher über Orsolya Kalász' "Das Eine"

So

22

Jan

2017

Peter Huchel-Preis 2017 an Orsolya Kalász für "Das Eine"

Die Lyrikerin und Übersetzerin Orsolya Kalász bekommt in diesem Jahr den Peter-Huchel-Preis. Sie wird für ihren Gedichtband "Das Eine" ausgezeichnet. Die Jury aus Schriftstellern und Literaturwissenschaftlern würdigte den Gedichtband als herausragende Neuerscheinung des Jahres 2016. Kalász wurde 1964 in Ungarn geboren und lebt heute in Budapest und Berlin. Der Preis ist mit 10.000 Euro verbunden. Er wird seit 1984 jedes Jahr am 3. April verliehen. Preisstifter sind der Südwestrundfunk und das Land Baden-Württemberg.

Mi

21

Dez

2016

Brief an den Vater

Jonis Hartmann auf Fixpoetry über Cyrus Consoles "Brief Under Water" (15.12.2016)

http://www.fixpoetry.com/feuilleton/kritiken/cyrus-console/brief-under-water

 

Fr

02

Dez

2016

Bienenstock und Biomüll

Tobias Lehmkuhl in der Süddeutschen Zeitung vom 29.11. über roughbooks und Brueterich Press

http://www.sueddeutsche.de/kultur/lyrik-bienenstock-und-biomuell-1.3271720

Di

29

Nov

2016

Jonis Hartmann auf Fixpoetry über Orsolya Kalász' "Das Eine"

Mo

28

Nov

2016

Bert Papenfuß am Mittwoch, den 07.12. mit den Seifensiedern im LCB

Seifensieder
Bert Elsmann-Papenfuß. Buchpremiere

Gesprächspartner: Ulf Stolterfoht

 

Gerade noch las Volker Braun auf der LCB-Bühne das neue Gedicht „Telephos an Papenfuß“, schon ist der Angerufene da – gemeinsam mit dem druckfrischen Gedichtband „Seifensieder. Angewandte Schrunst für eingewiesene Ausgeweihte“. Erschienen ist das Buch im Verlag des Dichterkollegen Ulf Stolterfoht: „Schwierige Lyrik zu einem sehr hohen Preis, dann ist es Brueterich Press“. Und auf dem Buchrücken lesen wir, was Fancy Douwes Dekker über Autor und Werk denkt: „Obwohl eine kanonisierte Ikone der jüngeren ostdeutschen – mittlerweile vergangenen – Literaturgeschichte, vermag Bert Elsmann-Papenfuß mit seiner ‚angewandten Schrunst‘ erfrischend unakademisch Gegenwärtiges zu artikulieren und mittelfristig Künftiges treffend herbei zu schreiben, bevor ich mich daran erinnere – irgendwie auch zu viel des Guten. Ein überreifes Werk.“ Zuletzt erschienen von Bert Elsmann-Papenfuß, geboren 1956 als Bert Papenfuß in Reuterstadt Stavenhagen, „Die Mauer“ (mit Antonio Saura), Hatje Cantz 2012, und „Psychonautikon Prenzlauer Berg“ (mit Ronald Lippok), starfruit publications 2015.

 

Literarisches Colloquium BerlinAm Sandwerder 5, 14109 Berlin

Mittwoch, den 07.12.2016

Eintritt: € 8/5

So

06

Nov

2016

Wider das Austerben der Sanftmut: Orsolya Kalász und Farhad Showghi

Am Mittwoch, den 9. November 2016, 19:00h, im Haus für Poesie, Berlin:

Lesung und Gespräch mit Orsolya Kalász Autorin, Berlin | Farhad Showghi Autor, Hamburg | Musik Nilnisibene Bence & Márton Bakai: prescind experiment duo | Moderation  Monika Rinck Autorin, Berlin

Die eigenwilligsten und heimlich kühnsten Gedichte in deutscher Sprache stammen gegenwärtig von einer Dichterin ungarischer und einem Dichter persischer Herkunft: Orsolya Kalász (geb. 1964 in Dunaújváros, Ungarn) und Farhad Showghi (geb. 1961 in Prag), der viele Jahre im Iran gelebt hat.

Kalász liest aus ihrem jüngsten Band Das Eine (Brueterich Press 2016) und wird musikalisch von dem prescind experiment duo begleitet. Dazu werden Bilder des Malers und Baselitz-Schülers Frank Schäpel gezeigt. In den Versen der Dichterin gibt es Auguren mit Vogelphobie, Schein-Idyllen mit gezähmten Samtsesseln und Blinde-Kuh-Flashmobs. Die neuen Texte sind zu einem nicht geringen Teil Gedichte, die virtuos mit heraldischer Beschreibungskunst arbeiten. Entstanden sind sie in Auseinandersetzung mit dem Werk der Dichterin Gertrud Kolmar.

Farhad Showghi präsentiert bisher unveröffentlichte Gedichte über die schönen, vergeblichen Gesten, die „Echos in Gegenlichtschneisen“, die Hunde von Teheran und die Platanenschattenreihen von Hamadan.

 

http://www.haus-fuer-poesie.org/de/literaturwerkstatt-berlin/veranstaltungen/alle_veranstaltungen/wider-das-aussterben-der-sanftmut-orsolya-kalasz-farhad-showghi?d=1

So

06

Nov

2016

Erec Schumacher auf Signaturen über Andrew Duncans "Radio Vortex"

http://www.signaturen-magazin.de/andrew-duncan--radio-vortex.html

So

30

Okt

2016

Marcel Beyer auf Kulturradio rbb

Do

20

Okt

2016

Hans Thill auf der Buchmesse

Donnerstag, den 20.10.2016, 21:00h, in der Buchhandlung der Lyrikverlage, Schwedlerstraße 1-5, 60314 Frankfurt am Main, liest Hans Thill aus "Ratgeber für Zeugleute" und anderen großartigen Büchern. Und er liest nicht allein! http://www.lyrikbuchhandlung.de/veranstaltungen/

So

25

Sep

2016

Die neuen Bücher sind endlich auf dem Weg

Hier der Verlags-Dacia, ein 90 PS Diesel-Lodgy in Lauréate-Ausstattung, mit 300 Herbstgebinden im Hinterhof Monumentenstraße 34.

Mo

22

Aug

2016

Always judge a book by its cover - mit großem Dank an Gold & Wirtschaftswunder! (Heute in die Druckerei, in vierzehn Tagen lieferbar.)

Fr

29

Jul

2016

Insa Wilke und Michael Braun im DLF-Büchermarkt über István Kemény und Els Moors

Mi

29

Jun

2016

Seit gestern Auslieferung mit Bauchbinde

Fr

27

Mai

2016

Astrid Nischkauer auf Fixpoetry über Marcel Beyers "Sie nannten es Sprache"

Mo

09

Mai

2016

Jan Kuhlbrodt auf Signaturen über Marcel Beyers "Sie nannten es Sprache"

Mo

09

Mai

2016

Meinolf Reul auf Signaturen über Thorsten Krämers "The Democratic Forest"

Fr

08

Apr

2016

Stefan Schmitzer auf Fixpoetry über The Democratic Forest

Manche sagen so, andere sagen so. Stefan Schmitzer sagt so:

http://www.fixpoetry.com/feuilleton/kritiken/thorsten-kraemer/the-democratic-forest

Mi

06

Apr

2016

BP 006 Buch der Woche beim SWR

Els Moors' "Lieder vom Pferd über Bord" in der Übersetzung von Christian Filips sind das neue Buch der Woche beim SWR. Hier Martin Grzimeks Kritik zum Lesen und Hören:

http://www.swr.de/swr2/literatur/buch-der-woche/els-moors-lieder-vom-pferd-ueber-bord/-/id=8316184/did=17196888/nid=8316184/5v73td/index.html

Mi

30

Mär

2016

Buchhandlung Mackensen, März 2016

Di

29

Mär

2016

Zwei jüngere Herren bitten zum Kauf. Besser, man tut ihnen diesen Gefallen. Viel besser!

Mi

24

Feb

2016

BRUETERICH PRESS auf der Leipziger Buchmesse

18.03.2016, 20:00h, Leipzig

Galerie KUB, Kantstraße 18

BRUETERICH PRESS mit: Thorsten Krämer

Expedition Lyrik

Eintritt: € 5/8.

 

16.03.2016, 23:00h, Leipzig

Lyrikbuchhandlung in der Hörgalerie "A und V", Lützner Straße 30

BRUETERICH PRESS mit: Els Moors und Thorsten Krämer.

Lyrikbuchhandlung

Schwierige Lyrik zu einem sehr hohen Preis - dann ist es   BRUETERICH                 PRESS!         

BRUETERICH PRESS ist   eine gemeinsame           Maßnahme von

                  und

    ABO-COUNT:

     VON ALLEN

BRUETERICH PRESS- Abos mit 25% Rabatt und Buchgeschenk bitte per mail an: brueterichpress@email.de

Oder mit Nachricht "Abo" und Postadresse direkt hier im Formular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Gestaltung und Satz:

Gold & Wirtschaftswunder
Christophstraße 6
70178 Stuttgart

mail@gww-design.de

Tel: 0049 (0)711 518 929 870
Fax: 0049 (0)711 518 929 879

Druck:

UWS Papier & Druck GmbH

Libanonstraße 72a

70184 Stuttgart

mail@uws-druck.de

Tel: 0049 (0)711 46 30 05

Fax: 0049 (0)711 46 40 52

 

Vertretung:

Rudi Deuble

c/o Stroemfeld Verlag GmbH
Holzhausenstr. 4
D-60322 Frankfurt/M.

r.deuble@me.com

Auslieferung:

Verlagsauslieferung Soyka

Goerzallee 299

14167 Berlin

kontakt@soyka-berlin.de

Tel: 0049 (0)30 805 87 419

Fax: 0049 (0)30 802 94 40

 

Die schicke BRUETERICH PRESS App gibt es für umme hier:

                oder auch da: